Comics in Einzelausgaben

Wenn man sich auf dieser Seite umsieht, wird man feststellen, dass es echte, nicht im Rahmen einer eigenen Heftreihe erschienene "Comicbücher" in der DDR kaum gegeben hat, sieht man mal von einigen wenigen Nachdrucken bereits vorher in Zeitschriften und Zeitungen veröffentlichter Strips oder Serien ab. Die wenigen bisher bekannten Ausnahme werden, soweit sie mir in irgend einer Form vorliegen, im folgenden präsentiert:

Musch
Die Abenteuer des Bären Musch und seiner Freunde
Text: Dietmar Lemcke, Zeichnungen: Hartmut Lemcke
Erschienen 1948 bei Gebrüder Richters Verlagsanstalt, Erfurt
Vollständige Online-Version

Annchen
Klein-Annchen
Text: Maria Ewers, Zeichnungen: Gerda Engelmann
Erschienen 1950 im Thüringer Volksverlag GmbH (!), Erfurt
Vollständige Online-Version

Mister Twister
Mister Twister (Unsere Welt, Gruppe 1)
Text: Samuil Marschak, Nachdichtung: Hedda Zinner, Zeichnungen: Frans Haacken
Erschienen 1950 im Volk und Wissen Verlag
neu.gif 31x12Vollständige Online-Version

Der Winter ist da
Klein-Annchen
Text: Maria Ewers, Zeichnungen: Gerda Engelmann
Erschienen verm. 1957 im Krüger Verlag, Tambach-Dietharz
Vollständige Online-Version

Humboldt
Alexander von Humboldt
Text: Theo Piana, Zeichnungen: Horst Schönfelder
Erschienen 1959 im Altberliner Verlag Lucie Groszer
Vollständige Online-Version (Dank an Scheuch für die Scannerei!)

Buratino
Die Abenteuer des Buratino
Alexei Tolstoi/Leonid Wladimirski
Kinderbuchverlag Berlin 1959
Vollständige Online-Version

baum.jpg 200x279
Lachkabinett
Zeichnungen von Horst Alisch, Richard Hambach, Willy Moese, Horst Schrade u.v.a.
Erschienen 1970 im Verlag Junge Welt.
Zusammenstellung von Karikaturen und Comic Strips aus den Kinderzeitschriften, aber augenscheinlich auch mit bis dato unveröffentlichtem Material.
baum.jpg 200x279
Ein Baum geht in die Stadt
Text und Zeichnungen: Manfred Bofinger
Erschienen 1985 im Altberliner Verlag in der Reihe Bunte Kiste
Unsere DDR
Unsere Deutsche Demokratische Republik -
ein Bilderbuch aus dem Jenseits
Text und Zeichnungen: Barbara Henniger
Erschienen 1998 im Rowohlt Verlag
Vollständige Online-Version des 6. Kapitels

Natürlich gibt es eine Reihe von Kinderbüchern, die mit ihrer Aufteilung in Bildfolgen mit kurzen Textunterschriften als Comics im formalen Sinn qualifizieren dürften, und ich will nicht ausschließen, dass sie deswegen in absehbarer Zeit auch noch ausführlicher besprochen werden.

Und dann war da noch, schon fast einer Legende gleich, Onkel Fritz aus Neuruppin...